Startseite
  Über...
  Archiv
  Über dieses Projekt
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/yohji-kudo

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kurzer Rückblick, Valentinstag und weitere Ärgernisse…

Sorry, aber ich habe gerade keine große Lust, auf die Kommentare zu antworten. Nur eines sei zu Yu-chans letztem Satz gesagt: Falls Brad das vorgehabt haben sollte, dann kam es auf jeden Fall aus gegebenen Gründen nicht zustande.

Aber eines nach dem anderen…

Wie bereits befürchtet musste Brad diese Woche nach New York um einige geschäftliche Dinge zu regeln. Nun gut, das kann ich ihm wahrlich nicht verübeln, auch wenn ich die Zeit natürlich lieber mit ihm verbracht hätte, statt nur dumm herum zu sitzen. Da Brad jedoch Schuldig als seine Begleitung auserkoren hatte, war auch Ran diese Tage allein, sodass wir immerhin beide jemanden hatten, mit dem man etwas unternehmen konnte. Und sei es nur der wöchentliche Großeinkauf gewesen.

Auch wenn ich bemüht war, mir nichts anmerken zu lassen, so waren diese paar Tage, in denen ich Brad nicht erreichen konnte, schon ein Härtetest für mich. Tief in meinem Unterbewusstsein habe ich wohl immer noch Verlustängste und habe mich also in Gedanken an den gestrigen Tag geklammert, an dem Brad und Schuldig mittags nach Japan zurückkehren wollten. Wollten. Eigentlich.
Ein Sturm sorgte dafür, dass sämtliche Flüge gestrichen wurden, was Ran und ich jedoch erst erfuhren, als wir uns am Abend im Internet beim Flughafen schlau machten, da wir uns beide ein wenig zu sorgen begannen. Nun, immerhin wussten wir, warum die beiden nicht zurückgekommen waren.

Währenddessen hatten wir alle vier einen anstrengenden Valentinstag hinter uns. Warum er anstrengend war? Weil uns unser selbsternannter „Fanclub“ mit Süßigkeiten, kleinen Geschenken und Blumen gerade zu überhäuft hat. Das wird jedes Jahr schlimmer… Dabei sollte man meinen, dass die Mädchen mal älter und erwachsener werden. Es war alles in allem einfach ein nervenaufreibender Tag, da das Gegiggel und Gekicher nur noch lauter und schlimmer als sonst war und wir nicht so gut zum Arbeiten kamen, wie es an einem solchen Tag nötig gewesen wäre. Zu dem hatte ich die Nacht davor nicht gut geschlafen (okay, ich habe keine Nacht gut geschlafen, seit Brad in Amerika war) und einzig der Gedanke an Brads Rückkehr hielt mich halbwegs bei Laune. Aber auch diese sank im Verlauf des Tages, als sich weder Brad noch Schuldig meldeten und der Andrang im Laden am Nachmittag nur noch stärker wurde.
Aber auch dieser Tag ging vorbei und mit einiger Mühe konnte ich auch die ganze Schokolade verstauen, die sich im Laufe des Tages angesammelt hatte. Da wir nicht jedem Mädchen eine Schokolade zurückschenken konnten, hatten wir bisher jedes Jahr am White Day Süßigkeiten als Gegengeschenke in den Laden gelegt und da durfte sich dann jeder etwas wegnehmen. Das war sehr oft die oben erwähnte, erfolgreich verstaute Schokolade *grins* Allerdings haben wir dieses Jahr so viel bekommen, dass wir beim Aufstellen der Süßigkeiten wohl Platzprobleme bekommen werden… Nun ja, mal sehen. Das ist mir eigentlich auch total egal gerade, ich habe nämlich andere Probleme.

Als ob dieser Tag also nicht schon ärgerlich genug gewesen wäre, kamen wie bereits erwähnt weder Schuldig noch Brad nach Japan zurück. Was ja gerade noch zu verkraften war, da sie ja nichts dafür konnten.
Was allerdings vollkommen, absolut nicht in Ordnung war, ist der Zeitvertreib der beiden, während sie auf ihren Flug gewartet haben… *knurr bei dem Gedanken daran*
Die zwei hatten nämlich nichts Besseres zu tun, als einfach mal ein wenig herum zu machen. Herum zu machen. Rumzuknutschen!
Gott verdammt, WAS bitte soll DAS?!?
Ich hab doch auch nicht mit Ran herum gemacht, nur weil Brad gerade nicht da war, oder?!? Bin ich all die Zeit nur viel zu sehr auf Wolke 7 geschwebt um nicht zu bemerken, dass sich meine Gefühle vielleicht doch von Brads unterscheiden? Ich meine, argh… Jetzt reg ich mich schon wieder auf. Aber ich muss das mal loswerden!
Ich dachte bisher nämlich, dass es zwischen Brad und mir einfach passte. Dass ich ihn wieder gefunden habe nach so langer Zeit, in der er sich nach eigener Aussage nach mir gesehnt hat. Nun, Schuldig war während dieser Zeit aber sicherlich bei ihm. Ich will es mir gar nicht vorstellen… War ich zu naiv, an die „wahre Liebe“ zu glauben und zu denken, sie in Brad gefunden zu haben? Vielleicht bin ich einfach zu abhängig von ihm… Aber es regt mich verdammt nochmal mächtig auf, dass er mit einem anderen herummacht! Und dass ihn ein anderer geküsst hat!! Eigentlich habe ich Brad in gewissem Sinne als „mein“ betrachtet und ich bin alles andere als begeistert davon, dass jemand anderes mein „Eigentum“ so leicht bekommen kann.
Oder sehe ich das am Ende wirklich zu eng? Ist es heute normal, sich einfach mit dem zu begnügen, was man gerade zur Verfügung hat?

Wenn ich es wirklich ernst mit jemandem meine, dann bin ich auch treu. Ohne Wenn und Aber. Ist vielleicht altmodisch, aber so sehe ich das nun einmal.

Das Beste war wirklich noch, dass ICH den Knutschfleck entdeckt habe und dann als Antwort zu hören bekomme „Der ist nur von Schuldig…“ NUR?!?
Sollte ich mir jetzt Gedanken machen?
Okay, er hat dann versucht sich zu erklären, und dass sie beide einen über den Durst getrunken hatten… Aber so habe ich mir unser Wiedersehen ganz bestimmt NICHT vorgestellt.
Ist Alkohol denn die Entschuldigung für alles? Ich hatte in dem Moment auch wirklich keine Lust, das lange und groß auszudiskutieren, denn Fakt ist: mich hat diese Aktion verletzt, egal wie sie zustande gekommen ist.
Dumm gelaufen für Brad, dass ich den Knutschfleck schon bei der Begrüßung bemerkt habe, auch wenn er versucht hat, ihn zu kaschieren.

In dem Moment war ich einfach nur unheimlich wütend und deshalb artete das Ganze auch schnell in einen Streit aus. Bei sowas kann ich wirklich aufbrausend sein… Und wenn ich jetzt daran denke, werde ich nur schon wieder wütend. Und auch traurig.

Deshalb kamen wir auch zu keiner Aussprache heute und um das wieder gut zu machen, sollte Brad sich schon etwas einfallen lassen. Denn ich finde sein Verhalten mehr als unfair und lasse Alkohol nicht als Entschuldigung gelten.
Wenn ich mich wieder beruhigt habe, werde ich mir das auch genauer anhören und seine Entschuldigung sicherlich auch annehmen, aber ich brauche jetzt erstmal etwas Zeit und meine Ruhe. Im Nachhinein werde ich sicher wieder über mich selbst den Kopf schütteln, aber im Moment bin ich einfach nur wütend und verletzt und überhaupt wollte ich heute den Valentinstag nachfeiern und es richtig schön mit Brad haben und überhaupt ist gerade alles scheiße.
15.2.07 20:32
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Yu-chan / Website (15.2.07 20:42)
Oh je... Das ist wirklich absolut nicht das Wiedersehen, was ich dir gewünscht hätte, ganz im Gegenteil. Wie viel haben die beiden nur getrunken, dass es so weit gekommen ist? Und das es zu einem Streit kam ist auch nicht schön, auch wenn ich sehr gut verstehen kann, dass du wütend warst.
Ich denke niemand möchte so seinen Liebsten antreffen, nachdem sie sich lange Zeit nicht gesehen haben *seufz*

Ich drücke fest die Daumen, dass es sich noch klärt und genauer erklärt wird, was passiert ist... Denn so soll es natürlich nicht bleiben und zerbrechen schon einmal gar nicht.


Ran (16.2.07 07:56)
oh.. das hört sich aber gar nicht gut an.. hat der auch noch nen Knutschfleck von Schuldig O__O" Also.. na ja.. vielleicht solltest du aber doch mal mit dem Reden... klar ist Alkohol keine Entschuldigung für alles.. aber ich denke schon, das sein Herz einzig und alleine dir gehört ó_ò *das Yohji mal knuddelt* Ich hoffe wirklich, das sich da alles klärt...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung