Startseite
  Über...
  Archiv
  Über dieses Projekt
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/yohji-kudo

Gratis bloggen bei
myblog.de





Neue Entwicklungen…

@Yu-chan:
Danke für die aufbauenden Worte, so ähnlich hat Ran das vorgestern auch formuliert…
Wie man auch seinem Kommentar anmerkt, kann ich mich wirklich auf ihn verlassen und muss damit also nicht ganz alleine klarkommen, wie es im Sommer wohl der Fall war.

Aber nun zum heutigen Geschehen:

Ich habe den gestrigen Tag mit weiteren Nachdenken und „Erinnern“ verbracht, auch wenn zweiteres mittlerweile schon recht automatisch abläuft, je intensiver ich mich damit beschäftige. Da ich laut meiner eigenen Aussage im Sommer eine Visitenkarte von Crawford erhalten habe, wollte ich nun doch einmal mein Glück versuchen und diese vielleicht irgendwo finden. Und so habe ich gestern mein Zimmer auf den Kopf gestellt, wenn auch leider ohne Ergebnis. Daran hat Schuldig wohl gedacht, als er uns vergessen ließ.

Meine Erinnerungen bezüglich der Missionen sind erschreckend intensiv, was allerdings einfach damit zusammenhängen könnte, dass ich sie ja praktisch neu erlebe… Jedenfalls verfolgen sie mich bis in meine Träume, was ich zwar als weniger positiv empfinde, aber gerne in Kauf nehme, da mich auch diese Erinnerungen und Träume näher an die Bilder von Crawford bringen.
Denn diese Erinnerungen sind bildlich gesprochen noch sehr verschwommen und ich könnte keine brauchbare Beschreibung dieses Manns abgeben. Ich kann nur mit Gewissheit sagen, dass er größer und stärker ist als ich, und wohl dunkle Haare hat…
Umso deutlicher treten jedoch meine Empfindungen zu Tage und das war auch der Grund, warum ich mich schnellstmöglich bei Crawford melden wollte. Denn da war definitiv etwas und ich wage zu behaupten, dass dort immer noch etwas ist…

Bevor ich jetzt allerdings wieder anfange herumzusülzen, sei kurz gesagt, dass Ran mir heute Abend einen Zettel mit einer Telefonnummer in die Hand gedrückt hat. Welche Nummer kann man sich wohl denken. Wo er die nun wieder hergezaubert hat, wollte er mir nicht verraten, aber das war mir in dem Moment dann auch recht schnuppe, denn ich hatte auch heute vergeblich versucht, eine Kontaktmöglichkeit in Erfahrung zu bringen.

Ich habe mich nach dem Abendessen also mit dem Telefon in mein Zimmer verzogen und habe erst einmal versucht, mir ein paar schlaue Sätze zurecht zu legen. Weil, was bitte sagt man jemandem, den man geliebt hat, von dem man geliebt wurde, und den man dem Anschein nach trotz allen Widrigkeiten noch immer liebte?
Nachdem ich mir so etwas Ähnliches wie eine sinnvolle Begrüßung ausgedacht hatte, tippte ich schließlich langsam die Nummer ein, und kontrollierte sie noch zweimal, bevor ich es klingen ließ. Ich war nämlich ehrlich gesagt ziemlich nervös und als sich Brad dann am anderen Ende meldete, waren sämtliche vorher ausgedachten Sätze wie weggewischt. Ich habe nämlich erstmal gar kein Wort herausbekommen, weil mich schon allein diese markante Stimme wie ein Schwall kaltes Wasser erwischt hat. Unnötig zu erwähnen, dass auch gleichzeitig die Erinnerungen an Brads Stimme begonnen haben Tango in meinem Kopf zu tanzen.
Brad jedoch schien meinen Anruf erwartet zu haben, jedenfalls klang er nicht sehr überrascht, als er mich mit einem „Yohji?“ mal zumindest zu einer Antwort bewegte.
Am Anfang war ich noch recht unsicher, weil ich weder wusste wie ich ihn anreden sollte, noch, wie genau ich nun zu klaren Antworten auf meine Fragen kam. Aber Brad schien sich zu freuen, dass ich mich gemeldet hatte und bei mir hatte ja ohnehin bereits seine Stimme ausgereicht, um mich erstmal sprachlos zu machen. (Das hat so ein bisschen was von einem verknallten Schulmädchen…)
Jedenfalls kamen wir langsam ins Gespräch, er wollte ganz genau wissen, wie es mir geht und an wie viel ich mich erinnere. Woraufhin ich wahrheitsgemäß antwortete, dass ich etwas in meinem Leben vermisste und dass meine Erinnerung bezüglich ihm noch nicht so klar sei, wie der Rest. Je länger wir redeten, desto klarer wurde für mich, dass die Monate ohne Erinnerung nichts an meinen Gefühlen geändert haben. Noch deutlicher als bisher wurde mir bewusst, dass ich diesen Menschen vermisse und wieder in seine Nähe möchte, zumal ich auch alle Erinnerungen an unsere gemeinsame Zeit wieder haben will. Und dies dürfte am leichtesten zu bewerkstelligen sein, wenn ich mich mit ihm unterhalte und ihn treffe. Genau das habe ich dann auch vorgeschlagen und habe als Antwort folgendes erhalten:
„Du willst dich mit mir treffen? Nun, dagegen habe ich nichts einzuwenden, aber sei gewarnt: Wenn wir uns treffen wird mich keine Macht der Welt davon abhalten können, dich festzuhalten. Wenn dir das nicht passt, dann sollten wir es lassen.“
Unnötig zu erwähnen, dass ich mir Freuden zugesagt habe.

Wir haben uns also für morgen Nachmittag in einem Café verabredet und ich bin einerseits wahnsinnig erleichtert, dass im Moment alles so positiv aussieht und andererseits auch ein wenig aufgeregt, weil das Treffen für mich ja wie ein Blind-Date anmutet.
Aber wenn schon seine Stimme so viel auslöst bei mir, dann dürfte seine Anwesenheit wohl auch die letzten Zweifel zerstreuen und meinen Erinnerungen ordentlich auf die Sprünge helfen.
Allerdings liege ich nun mit Kopfschmerzen im Bett und grinse dümmlich vor mich hin. Ich glaube ich muss mir für Ran mal etwas als Dank einfallen lassen…
Ich freue mich jedenfalls sehr auf morgen und werde nun noch ein wenig meinen neugewonnenen Erinnerungen nachhängen und später möglichst schnell einschlafen, damit ich morgen ausgeruht bin.
16.1.07 20:11
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Yu-chan (16.1.07 20:49)
Es freut mich zu hören, dass du mit Brad reden konntest und dich sogar mit ihm treffen wirst. Das wird euch beiden sicherlich gut gehen und dir wird es helfen, dich noch mehr zu erinnern. Außerdem wirst du wieder ein Bild vor Augen haben, was sicherlich sehr schön für dich sein wird =)

Ich wünsche dir ganz viel Spaß und Erfolg morgen, ich bin gespannt, was du anschließend zu berichten hast ^.~


Ran (16.1.07 21:47)
Wow, das hört sich doch alles klasse an oO Also ich hoffe, dass das treffen mit Brad dann richtig toll verläuft und du dich wieder an einiges mehr erinnern kannst, als du jetzt schon tust ^^ Auf deinen anschließenden Bericht freue ich mich allerdings auch ^^ Also.. man liest sich...

PS: ich bin nicht DER Ran XD ich bin eine DIE
*sagen wollt* ^.~

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung